You are currently browsing the category archive for the ‘Redaktionsgeheimnisse’ category.

ACHTUNG: Dieses Foto ist von gestern, aber das Thema ist von heute.

Frauenzeitschriftenredaktionen sind immer ein guter Indikator dafür, was die Mädels da draußen wirklich interessiert. Ganz ungeniert wird die weibliche Sicht auf das Weltgeschehen gepflegt. In der Regel ohne männliche Gegenmeinung, was sehr amüsant sein kann, aber Politikredakteure in tiefe Depressionen stürzen würde. Das am meisten diskutierte Thema bei meinem Redaktionsgastspiel heute war dieses:

madame.jpg

Carla Bruni trägt tatsächlich Ballerinas. Und er kann seine extrahohen Absätze noch nicht mal unter seinen extralangen Hosenbeinen verbergen. Trotzdem überragt sie ihn. Wie finden wir das, Mädels?

1) Sie steht nicht zu ihrer Größe. Wie feige!
2) Es muss echte Liebe sein. Warum sonst sollte sie nach einem Leben in Killerheels ausgerechnet jetzt darauf verzichten?
3) Cool. Ballerinas sind gerade total im Trend.
4) Macht einen auf brav und trägt wahrscheinlich halterlose Strümpfe. Ziemlich ausgekochtes Luder!
5) Bestimmt hat er sie dazu gezwungen, die Arme!
6) Egal wie hoch seine Absätze sind, sie zeigt wahre Größe.

Ich hoffe auf Nr. 4. Ein Rock chick, das First Lady mimt verspricht für die nächste Zeit ziemlich gute Unterhaltung.

Advertisements

Eine tröstliche Entdeckung von Frau Reski. Plötzlich fühlt man sich nicht mehr so allein.

…und du jetzt auch. Muss das sein?  Als Antwort erzähle ich, dass ich vor knapp einem Jahr ein Gespräch mit einem (von mir geschätzten – und davon gibt es nicht allzu viele) Verlagsleiter hatte, der mich fragte, warum ich eigentlich von der Zeitschrift XY weggegangen sei. „Weil Zeitschriften machen Mannschaftssport ist“, sagte ich. „Wenn man an meinen Ideen nicht interessiert ist, bin ich fehl am Platz. Ich will nicht einfach nur Befehlsempfänger sein.“  Das war nun nicht das, was ein Verlagsleiter gerne hört. „Seit wann wird in Redaktionen Teamarbeit gepflegt?“ fragte er zurück.
Spätestens da merkte ich: Ich muss mir um meine Zukunft Gedanken machen, wenn ich nicht als Contentlieferant enden will.   Neugierde, Spieltrieb, Abenteuerlust, Spaß – alles wenig gefragte Eigenschaften in Redaktionskonferenzen. Mäkeln, lachen, sich begeistern – stört nur die effiziente Themenabfrage.  Seit wann das so ist? Keine Ahnung. Mir ist es sehr spät aufgefallen, aber nach 30 Millionen anderen habe ich immerhin kapiert, dass es da ein neues Medium gibt, dass genau das wieder fordert. Neugierde, Spieltrieb, Abenteuerlust, Spaß. Mit Frau Reski habe ich schon einen hocheleganten Dribbelpartner und wer weiß, vielleicht sammeln wir so nach und nach auch eine richtig tolle Mannschaft zusammen.