Anna Wintour sieht zwar immer aus als hätte jemand sie aus dem Tiefschlaf gerissen, verschleppt, ihr eine Pagenkopfperücke übergestülpt und sie dann mitten auf einem Event ausgesetzt – aber stylemäßig ist sie immer hellwach. Hier zeigt sie an drei Details, dass sie jetzt schon weiß, was nächste Saison Sache ist:

1. Knieumspielend ist und bleibt die beste Länge für ein Kleid. Es sei denn, man ist 27 und mit Gazellenbeinen ausgestattet. Galt zwar zuletzt als elegant aber ein bißchen trutschig, hat aber für den Herbst wieder die Absolution führender Designer eingesammelt.

2. Schon Marlene Dietrich erkannte: Beine wirken länger, wenn die Schuhfarbe nicht als Stopp-Zeichen funktioniert. Beige und ein verhaltenes Gold ist das, was hautfarben am nächsten kommt und die Chefin der US-Vogue beweist hiermit: Marlene hat recht.

3. Ein gut aussehender Mann steht jeder Frau – auch wenn es nicht gerade Roger Federer ist.

Advertisements