Der Tipp des Tages an die internationale Großpolitik (natürlich auch in Bayern): Verbietet der Staat etwas, wird das Verbotene umso interessanter. Es dauert nicht lange und es ist cool. Zigaretten zum Beispiel. In den glamourösen Zeitschriften waren sie als schickes Accessoire schon fast verschwunden, jetzt tauchen sie immer häufiger wieder auf. In der aktuellen französischen Vogue gleich in zwei Fotostrecken hintereinander.

Die weltweite Fatwa gegen Raucher scheint den Widerspruchsgeist der Fashionbranche zu wecken, die im täglichen Kampf gegen jedes Gramm Körpergewicht schon immer gerne zur Fluppe griff. Da sich bei Modeleuten Protest im Styling ausdrückt, werden Glimmstengel jetzt wieder vor Fotografen getragen. Mit sensiblem Gespür für Trends hat dies auch die extradünne französischen Voguechefin Carine Roitfeld erkannt. In einer liebevoll inszenierten Bilderstrecke „Sexy comme Kate Moss“ darf die Zigarette nicht fehlen und eine Modegeschichte später, fotografiert von dem überhippen Hedi Slimane, wird ebenfalls sehr schön gepafft. Das bayerische Rauchverbot dürfte allen Beteiligten dabei piepegal gewesen sein.

Advertisements