La Reski schreibt heute über das gestörte Verhältnis der Italienerinnen zur Farbe Lila. Ha, dachte ich, das glaube ich jetzt nicht. Und ich werde ihr auch gleich das Gegenteil beweisen. Schließlich sind die italienischen Designer berühmt für ihren Mut zu kräftigen Farben. Und die italienischen Frauen legendär für die Nonchalance, mit der sie diese zu tragen wissen. Cavalli, Versace, Dolce & Gabbana, Valentino sollen Lila fürchten wie der Teufel das Weihwasser? Das kann nicht sein.

Aber siehe da, es scheint zu stimmen. Die Recherche auf style.com ergab gerade mal zwei Sommerkleidchen aus Mailand in der Lieblingsfarbe der Kardinäle. Von den unerschrockenen Damen Alberta Ferretti (li.) und Anna Molianri (re.) Man beachte auch den Hinweis auf die angemessene Lippenfarbe: so nude wie möglich.

lila.jpg

Advertisements