1. Nicole Kidman ist ein Botox-Junkie, eine hochtalentierte Schauspielerin, eine Zicke, schwanger und sie hat ein tolles Gespür für Modetrends. Zumindest die beiden letzten Punkte bestätigte sie während der Oscars letztes Wochenende: Sie trug ein Bäuchlein und darüber ein tadelloses, sensationell langweiliges schwarzes Abendkleid von Balenciaga. Allerdings maßgeschneidert. Dazu auffallend viel Blingbling in Gestalt einer 1399 Karat schweren Diamentenkette, dreimal ums Dekollete gewickelt. Ein echter modischer Scoop, wie seit heute klar ist. In Paris hat der sehr einflußreiche Givenchy-Designer Ricardo Tisci die selbe Idee gehabt – Schwarz (sowieso allgegenwärtig in den Winterkollektionen) mit ellenlangen feingliedrigen Ketten aufzupeppen. Wer hat da wen inspiriert? Oder ist doch alles nur ein Zufall? 

kidman.jpg

 

2. Hussein Chalayan, ebenfalls ein Pariser Trendsetter, favorisierte auch die Farbe schwarz. Aber – surprise, surprise – er schickte sein Models nicht mit der üblichen arroganten Muffelmiene auf den Laufsteg. Sie  lächelten!  Manche noch etwas zaghaft, aber nett. Ein Trend, der bleibt?

hussein.jpg

3. Auf Dries  van Noten ist immer Verlass. Während Paris sich in der neuen Strenge suhlt (the new austere – genau genommen ein alter Hut ist) setzt er sein Spiel aus der vergangenen Sommer-Saison (die uns Normalmädels ja erst noch bevorsteht) fort und kombinierte munter Farben und Muster. Entschuldigung für das altmodische Wort –  eine Augenweide.  

 
 dries.jpg 

 Via style.com
Advertisements